Thalia.ch

Die unsichtbaren Stimmen, 6 Audio-CDs

Autorisierte Lesefassung

(1)

Alles beginnt mit einem Wunder: Aus einem Baum, aus schwindelnder Höhe, fällt ein Mädchen. Man nennt sie Pajarita, den kleinen Vogel . Aus einem verschlafenen Nest am Río Negro verschlägt es Pajarita nach Montevideo, wo sie ganz allein vier Kinder grosszieht. Ihre Tochter Eva geht nach Argentinien, findet ihre grosse Liebe und lebt als Dichterin in den Kreisen der Bohème von Buenos Aires. Evas Tochter Salomé schliesst sich den Rebellen im Kampf gegen die Militärdiktatur in Uruguay an und verschwindet für viele Jahre hinter Gefängnismauern. Drei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Drei Frauen mit einem unbändigen Drang zu einem selbstbestimmten Leben gegen alle Widerstände. Drei Frauen, die für die Geschichte Südamerikas im 20. Jahrhundert stehen.
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 21.09.09
Die unsichtbaren Stimmen ist eine leidenschaftliche, kämpferische und gefühlvolle Geschichte. Man atmet sie ein, so intensiv ist sie geschrieben. Es ist eine Generationen übergreifende Geschichte über starke Frauen, die unbeirrt ihren Weg gehen, und über das uns wenig bekannte Land Uruguay. Nina Hoss liest mal unaufgeregt und mal mit der Leidenschaft, mit der Carolina de Roberts dieses Buch geschrieben hat.
Portrait
Carolina De Robertis wurde 1975 geboren. Sie wuchs in England, der Schweiz und Kalifornien auf. Ihre Eltern stammen aus Uruguay. Die Autorin lebt in Oakland, Kalifornien, wo sie als Autorin und als Übersetzerin arbeitet.

Nina Hoss, 1975 in Stuttgart geboren, sammelte schon als Abiturientin erste Erfahrungen vor der Kamera im Kinofilm "Und keiner weint mir nach". Bei dieser Produktion wurde Bernd Eichinger auf sie aufmerksam und verpflichtete sie für die Rolle der Rosemarie Nitribit in der Neuverfilmung von "Das Mädchen Rosemarie". 1999 schloss Hoss ihr Schauspielstudium an der renommierten Ernst-Busch-Schule in Berlin ab. Neben einem Engagement am Deutschen Theater in Berlin ist sie auch in zahlreichen TV- und Kinoproduktionen zu sehen, u. a. in Doris Dörries "Nackt" und in "Die weiße Massai". 2003 und 2005 erhielt sie den Grimme-Preis in Gold. Für ihre Hauptrolle im Kinofilm "Yella" wurde Hoss 2008 mit dem Deutschen Filmpreis und dem silbernen Bären auf der Berlinale ausgezeichnet. 2012 erschien der Kinofilm "Barbara" von Christian Petzold, in dem sie die Hauptrolle spielt. 2014 war sie in "Phoenix" und "A Most Wanted Man" zu sehen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Nina Hoss
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 17.07.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783866108271
Verlag Argon
Spieldauer 452 Minuten
Hörbuch (CD)
Fr. 41.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint in neuer Auflage
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich
Premium Card
Fr. 41.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 18711677
    Süchtig nach dem Sturm
    von Norman Ollestad
    (4)
    Hörbuch
    Fr. 36.90
  • 42420695
    Ein Mann namens Ove (Hörbestseller)
    von Fredrik Backman
    (4)
    Hörbuch
    Fr. 18.90
  • 42420697
    Ein ganzes halbes Jahr (MP3 Hörbestseller)
    von Jojo Moyes
    (3)
    Hörbuch
    Fr. 18.90
  • 45069103
    Moyes, J: halbes Jahr & ganz neues Leben/4 MP3-CDs
    von Jojo Moyes
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 44153428
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    Hörbuch
    Fr. 15.90
  • 44109291
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    Hörbuch
    Fr. 15.90
  • 42425902
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (4)
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 35146256
    Die Frauen von Tyringham Park
    von Rosemary McLoughlin
    Hörbuch
    Fr. 25.90
  • 40364160
    Dumm gelaufen (Hörbestseller)
    von Moritz Matthies
    (3)
    Hörbuch
    Fr. 18.90
  • 45244825
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    Hörbuch
    Fr. 33.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Als Hörbuch ein Erlebnis!
von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2009

Eine der schönsten Familiengeschichten seit langem! Fast über ein ganzes Jahrhundert spannt sich der Bogen der Erzählung und lässt uns teilhaben, an der Geschichte dreier Frauen einer Familie und damit an der Geschichte Uruguays. Mit Pajarita erleben wir die Welt der Gauchos, mit ihrer Tochter Eva sehen wir Montevideo zur Großstadt werden und... Eine der schönsten Familiengeschichten seit langem! Fast über ein ganzes Jahrhundert spannt sich der Bogen der Erzählung und lässt uns teilhaben, an der Geschichte dreier Frauen einer Familie und damit an der Geschichte Uruguays. Mit Pajarita erleben wir die Welt der Gauchos, mit ihrer Tochter Eva sehen wir Montevideo zur Großstadt werden und deren Tochter Salome schließlich kämpft gegen die Militärdiktatur. Alle drei lachen, lieben und leiden und leben dabei selbstbestimmt, jede in ihrer Zeit. Mit ihrer teils magischen Sprache hat mich die Autorin in ihren Bann gezogen und mir bereits jetzt eine wunderbare Geschenkidee zu Weihnachten geliefert. Wer Isabel Allende lange vermisst hat, wird viel Freude an diesem Buch haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0