suche...
Warenkorb
0
Keine Artikel

Musik

Wrecking Ball

von Bruce Springsteen

(0)

Details

Medium
CD
Erscheinungsdatum
02.03.2012

Beschreibung

Es ist soweit: drei Jahre nach Working On A Dream veröffentlicht Bruce Springsteen mit Wrecking Ball sein mit Spannung erwartetes neues Album. Das siebzehnte Studioalbum in der Karriere des legendären Sängers und Songwriters entstand in einer Zusammenarbeit mit Produzent Ron Aniello (Barenaked Ladies, Lifehouse u.a.) und enthält elf neue Stücke. Springsteens langjähriger Manager Jon Landau übernahm die Rolle des Executive Producers.
Bruce hat tief gegraben und präsentiert nun seine Vision des Lebens in der heutigen Zeit , erklärt Landau. Die Texte erzählen eine Geschichte, die man nirgends sonst hören kann und die Musik ist die innovativste, die er in den vergangenen Jahren aufgenommen hat. Das Songwriting gehört zum Besten seiner Karriere und sowohl seine langjährigen Anhänger als auch neu hinzugekommene Fans können auf Wrecking Ball einiges entdecken, bei denen ihnen das Herz aufgeht.
Die erste Single des Albums trägt den Titel "We Take Care Of Our Own". Eine umfangreiche Tour durch die USA und Europa führt Bruce Springsteen And The E Street Band Ende Mai 2012 auch für drei Konzerte nach Deutschland.
Fr. 4.40
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 75
  • Lieferung zur Abholung in Ihre Thalia-Filiale möglich
In den Warenkorb
Zum Merkzettel

Verfügbarkeit in Ihrer Thalia-Filiale prüfen Jetzt prüfen

Unsere Geschenk­tipps

Weitere Beschreibungen

Rezension
In Kooperation mit Produzent Ron Aniello nahm Bruce Springsteen dieses Album auf, mit dem er eine wütende und bittere Bestandsaufnahme eines aus den Fugen geratenen Landes liefert. Der "Boss" geisselt ausufernden Kapitalismus, Geldgier und soziale Kälte als Ursachen von Depression, Verzweiflung und Verfall einer Gesellschaft, in der sich der amerikanische Traum für die meisten Menschen als Illusion erwiesen hat. Springsteen ist aber nicht nur Chronist der Misere, sondern auch Trost- und Hoffnungsspender dank der mitreissenden Kraft seiner hier oft mit Folk- und Gospelklängen versetzten, üppig in Szene gesetzten Rocksongs. Der Opener ,"We Take Care Of Our Own", ist eine für das Rockidol aus New Jersey typische, stadiontaugliche, mit poppigen Keyboard-Sounds versetzte Nummer. "Easy Money", einer der besten Songs, ist im Kern erdiger Folkrock und besticht mit einer memorablen Melodie - ebenso wie der anschliessende Klopfer "Shackled & Drawn". In der Ballade "Jack Of All Trades", einem emphatischen Hohelied auf die Arbeiterklasse, kommen feierliche Bläser und Streicher zum Tragen, aber auch ein feuriges E-Gitarrensolo. Das zornige "Death To My Hometown" hat Drive und Tempo und ist mit seinen Flöten und Fideln stark irisch angehaucht. Balladesk und stellenweise überraschend psychedelisch geht es mit "This Depression" weiter. Der Titelsong über den Abriss des alten Meadowlands-Footballstadions als Ende einer Ära und als Symbol für Niedergang und Werteverfall, ist das komplexe, dynamische, dramaturgisch ausgefeilte Herzstück des Albums mit einem von unwiderstehlichen vielstimmigen Chören und schmissigen Trompeten angetriebenem Finale furioso, das unter die Haut geht und Mut macht. Als Liebeslied fällt das bluesgetränkte "You've Got It" inhaltlich aus dem Rahmen, fügt sich aber als charmantes Intermezzo gut ein vor "Rocky Ground", einer vielschichtigen, erhebenden Rock-Suite mit hübschen weiblichen Backgroundharmonien und sogar einer Rap-Einlage von Gastsängerin Michelle Moore. Auf dem von Konzerten mit der E Street Band schon seit längerem bekannte Gospel-Rock-Stück "Land Of Hope And Dreams" ist noch Clarence Clemons mit einem schönen, eindringlichen Saxofonsolo zu hören. Seinem verstorbenen Freund und langjährigem Mitstreiter widmet der Boss auch einen zu Herzen gehenden Nachruf im Booklet. Zusammenhalt und Freundschaft beschwört Springsteen im trotzigen Schlussstück "We Are Alive", in dem die Seelen aus den toten Körpern aufsteigen, um Schulter an Schulter, Herz an Herz weiterzukämpfen. Musikalisch ist dies der leichtfüssigste Beitrag des Albums, folkig und countryesk, mit Akustikklampfen, Mandoline, Banjo, gepfiffenen Passagen und in den Bläsern und Twang-Gitarren deutlichen Reminiszenzen an Johnny Cashs "Ring Of Fire". Bruce Springsteen untermauert mit "Wrecking Ball" seine Reputation als soziales Gewissen der Nation und mitfühlender, aufrechter Streiter für die Belange der "kleinen" Leute. Und er geht dabei musikalisch frisch, ideenreich und unternehmungslustig zu Werke. Frank Medwedeff (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)

Kunden kauften auch

Bewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben